Umsteuern

Umsteuern

Zeichnung: Dietmar Silber

„Evangelische Kirche“ steht auf keinem Wahlzettel für ein Kreuzchen zur Auswahl. Manch einem kann es dennoch vorkommen, als sei die Kirche heutzutage mehr Partei als Glaubensgemeinschaft. Spielen wir uns zu sehr auf? Gerät die Rolle des spirituellen Begleiters zwischen all dem politischen Mitwirken zu weit in den Hintergrund? Nach Alexander Grau ist genau das der Fall. Mit einem kompromisslos kritischen Kommentar wagt sich der Philosoph und Journalist an eine Erklärung für die gekehrten Rücken, auf die die Kirche blickt. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen  

Weitere Meldungen

Musikalischer Adventskalender

Musikalischer Adventskalender

Die Evangelische Kirche in Berlin hat einen musikalischen Adventskalender gestartet. Täglich gibt es seit dem 1. Advent bis zum 23. Dezember unter www.berlin-evangelisch.de/unser-adventskalender einen musikalischen Adventstipp. Über 100 Freikarten wurden von den Gemeinden zur Verfügung gestellt. Mit etwas Glück und der richtigen Beantwortung der täglichen Rätselfrage gibt es gute Chancen, Freikarten geschenkt zu bekommen.
Text und Foto: Cornelia Schwerin

Eröffnung 58. Aktion „Brot für die Welt“

Eröffnung 58. Aktion „Brot für die Welt“

Mit der Eröffnung auf dem Weihnachtsmarkt und der Aktion an der „Eine Welt – Fest­tafel der Gerechtigkeit“ in der Maria-Magdalenen-Kirche wurde im Beisein von Landrat Bodo Ihrke, Generalsuperintendentin Heilgard Asmus und Diakoniedirektorin Barbara Eschen in Eberswalde am 26. November die 58. Aktion von Brot für die Welt gefeiert. Mit dabei war auch der Eberswalder Bäckermeister Björn Wiese. Er buk in einer mobilen Backstube mit Konfirmanden Brot. Diese verkauften es auf dem Weihnachtsmarkt. Der Erlös von 730 Euro geht an Brot für die Welt.
Foto: DWBO/Wessolek

Europa-Projekt an evangelischer Schule

Europa-Projekt an evangelischer Schule

Als eine von sieben Berliner Schulen wurde das Evangelische Gymnasium Berlin-Köpenick mit seiner Projektidee für das Erasmus-Plus Programm der EU ausgewählt. Für das Projekt werden sechs Köpenicker Schüler*innen (Foto) zwei Jahre mit Gleichaltrigen aus Bologna (Italien) und Warschau (Polen) ­zusammenarbeiten.
Text und Foto: Tanja Tschierse

Abonnieren Sie dieKirche als ePaper!

Bestellen Sie dieKirche bequem als ePaper. Günstig und einfach per PDF in ihr E-Mail-Postfach, jede Woche neu.

Jetzt bestellen

Aktuelle Ausgabe: 48/2016

Artikel

Luthers Teufels- und Dämonenglaube

Luthers Teufels- und Dämonenglaube

Foto: pixabay

Kaum ein Christ glaubt heutzutage noch ernsthaft an ihn – den Teufel. Die Gestalt eines gehörnten Höllenherrschers mit spitzem Dreizack hat für viele etwa denselben Stellenwert wie die Zahnfee. Martin Luther sah das noch ganz anders. Er warnte davor, die Macht Satans zu unterschätzen. Sah in ihm sogar eine Art Gelegenheitswerkzeug Gottes. Sibylle Sterzik über Luther und den Teufel. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Betteln statt predigen

Betteln statt predigen

Foto: Marie Löwe

Von der Kanzel auf die Straße. Pfarrer Matthias Unterwegs, der eigentlich anders heißt, wagte einen Selbstversuch, der für viele unvorstellbar, für andere aber bitterer Alltag ist: Zwei Monate lang lebte er als Obdachloser auf der Straße. Seine niedergeschriebenen Erfahrungen sind nun in Buchform erschienen. Monika Herrmann sprach mit ihm. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Ihr Kinderlein kommet

Ihr Kinderlein kommet

Foto: Rocco Thiede

Jedes Jahr am vierten ­Advent gibt es eine „Lebendige Krippenweihnacht“ in Paretz nahe Potsdam.
In diesem Jahr mit einem ­besonderen Jesuskind. Und wie nehmen ­Menschen, denen die Weihnachtsgeschichte nicht vertraut ist, dieses Ereignis wahr? Rocco Thiede über ein Krippenspiel, das lebendiger kaum sein könnte. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen