70 Jahre Bodenreform – alles Geschichte?

70 Jahre Bodenreform –  alles Geschichte?

Foto: Susanne Liedtke

Am 2. September 1945 kündigte Wilhelm Pieck eine Boden­reform an. In der Sowjetischen Besatzungszone wurden Großgrundbesitzer und Landeigner, die als aktive NSDAP-Mitglieder eingestuft wurden, entschädigungslos enteignet. Eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht, die Boden­reform rückgängig zu machen, wurde 1990 zurück­gewiesen. Manche der sogenannten Neusiedler – Land­arbeiter und Flüchtlinge, die nach 1945 zuvor enteignetes Land erhielten – verloren später selbst den Anspruch auf das Land. Die Enttäuschung darüber sitzt auch heute noch bei vielen tief. Generalsuperintendentin Heilgard Asmus ­plädiert dafür, diesen Menschen zuzuhören. Die Stadt Kyritz und die Evangelische Kirche laden gemeinsam zu einer Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Bodenreform am 2.September um 18 Uhr ein. Ort: Denkmal der Bodenreform in der Perleberger Straße. 

 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Weitere Meldungen

Bethel feiert 125 Jahre Brockensammlung

Bethel feiert 125 Jahre Brockensammlung

Foto: epd

Die Wiederverwertungsstelle Brockensammlung der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Mit einem öffentlichen Aufruf 1890 des ehemaligen Bethel-Chefs Friedrich von Bodelschwingh, "Brocken" jeder Art nach Bethel zu schicken, wurde den Angaben nach der Grundstein für die Brockensammlung gelegt. In den Betheler Werkstätten entstanden aus den ausrangierten Dingen zum Teil neue Produkte, aus unbrauchbarer Kleidung Kunstwolle für Matratzenfüllungen, aus Blechdosen Kinderspielzeug. "Friedrich von Bodelschwingh hat damit das Recycling professionalisiert und als Geschäftsidee entwickelt", erklärte Bethel-Historikerin Bärbel Bitter. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Junge Lutheraner aus mehr als 60 Ländern in Wittenberg

Junge Lutheraner aus mehr als 60 Ländern in Wittenberg

Foto: epd

Mit einem Gottesdienst in der Schlosskirche in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) hat der Lutherische Weltbund (LWB) am Sonntag sein internationales Jugendnetzwerk-Treffen eröffnet. Zu der sogenannten Reformationswerkstatt werden bis 4. September mehr als 140 "junge Reformer" aus ueber 60 Ländern erwartet. Die Teilnehmer wollen bei der "Werkstatt Wittenberg" Reformationsprojekte entwickeln, die sie bis 2017 in ihren Heimatkirchen umsetzen wollen. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Vor 70 Jahren Gründung der EKD

Vor 70 Jahren Gründung der EKD

Foto: epd

Vor 70 Jahren, am 31. August 1945, wurde bei der Kirchenkonferenz von Treysa die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gegründet. Zum ersten Mal nach Kriegsende hatten sich dort 120 Kirchenführer aus den 28 Landeskirchen in Deutschland getroffen, um die Neuordnung zu beschließen. Die EKD wurde als „Bund lutherischer, reformierter und unierter Kirchen“ aus der Taufe gehoben.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Abonnieren Sie dieKirche als ePaper!

Bestellen Sie dieKirche bequem als ePaper. Günstig und einfach per PDF in ihr E-Mail-Postfach, jede Woche neu.

Jetzt bestellen

Aktuelle Ausgabe: 35/2015

Artikel

Kirche im Osten war ein Gegenüber zum Staat

Kirche im Osten war ein Gegenüber zum Staat

Foto: Luisa Meyer

Die Auen-Gemeinde in Berlin-Wilmersdorf und die Zachäus-Gemeinde in Berlin-Prenzlauer Berg hatten eine der wenigen Partnerschaften zwischen Ost- und West-Berliner Gemeinden. Ein Gespräch in der Zachäus-Ladenkirche über Staatsnähe und Staatsferne, Frömmigkeit, Bekenntnis und die ­demo­kratischen Erfahrungen der Ost­kirche - mit Wolfgang Barthen, der 1987 in der Auen-Gemeinde Pfarrer wurde, und mit Hans-Dieter Winkler aus der Zachäus-Gemeinde. Die EKBO würdigt diese und weitere historisch gewachsenen Gemeindepartnerschaften mit einem Symposion unter dem Titel „Wir sind einander begegnet. Grenzüberschreitende Gemeindepartnerschaften in Ost und West“. (Samstag, 5. September). Weitere Informationen: www.wirsindeinanderbegegnet.de 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Die Gläubigen gefragt

Die Gläubigen gefragt

Foto: pixabay.com

Ist Ihnen eine christliche Erziehung Ihrer Kinder wichtig? Sollten katholische Priester wählen können zwischen Zölibat und Ehe? Finden Sie, dass das Diakonat der Frau in der katholischen Kirche möglich sein sollte? Im Vorfeld der Bischofssynode 2015 haben Sarah Delere, Anna und Tobias Roth, Studierende der Katholischen Theologie und Sozialwissenschaften, ein internationales Forschungsprojekt durchgeführt, bei dem sie katholische Gläubige befragten, wie sie die katholische Familienpolitik beurteilen. Die Ergebnisse präsentierten sie nun in Berlin.

 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Süchtig nach dem Klick

Süchtig nach dem Klick

Foto: pixabay.com

Hand aufs Smartphone-Herz: Wie oft klicken Sie sich ein? Kinder und Jugendliche sind fast vier Stunden täglich online. Spielsucht oder Facebook-Manie verändern das Verhalten eindeutig, das Alter schützt da nur bedingt. Wie hoch das Internet- Suchtportenzial ist, beschreibt Nadja A. Mayer in der aktuellen Ausgabe und im neuen THEMA-Heft Sucht.
 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Dicht an der Natur

Dicht an der Natur

Foto: Susanne Liedtke

Am Montag, den 31. August, um 16 Uhr werden 21 Vikarinnen und Vikare in einem Gottesdienst in der St. Bartholomäus Kirche in Berlin-Friedrichshain gesegnet und entsandt. Karl Naumann ist einer von ihnen. Er hat sich für ein Vikariat auf dem Land entschieden. Warum? "„Es gibt in unserer Landeskirche so viele vakante Landpfarrstellen. Ich ­möchte mit meiner Familie diese Zeit nutzen, um herauszufinden, ob das Landleben etwas für uns ist“, sagt Karl Naumann.  

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Diakonisch handeln

Diakonisch handeln

Foto: Gunnar Bach Pedersen

Was ist „diakonisch“? Was ist die Unternehmensphilosophie einer diakonischen Einrichtung? Und zwar nicht nur auf dem Papier, sondern im ganz konkreten Arbeitsalltag etwa des Hausmeisters, der Schwester, des Sozialarbeiters, der Chefärztin, des Mitarbeiters in der Verwaltung, des Geschäftsführers? Jörg Passoth, Pfarrer im Ruhestand und Mitbegründer von "Asyl in der Kirche" berichtet im Orientierungskurs Diakonie über diakonische Erwachsenenbildung. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen