Mona ist da

Mona ist da

Endlich wieder vereint. William und seine Schwester Mona am Flughafen in Berlin-Schönefeld. Foto: Barbara Matthies

Nach vier Jahren sieht William Alturk, der 2014 aus Damaskus geflohen ist, seine Schwester Mona wieder. Flüchtlingshelfer*innen und Gemeindeglieder der Kirchengemeinde Blankenfelde haben den Familiennachzug ermöglicht. Ein Artikel von Marina Mai.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Kirche bremste Wahlrecht der Frauen

Kirche bremste Wahlrecht der Frauen

Warteschlange vor einem Wahllokal am 19. Januar 1919 in Berlin. Foto: Archiv der Sozialen Demokratie/epd, Historisches Museum Frankfurt/CC BY-SA 4.0

Im Januar 2019 jährt sich zum 100. Mal die erste Wahl, bei der Frauen ihre Stimme abgeben ­durften.
An der Abstimmung über die verfassung­gebende Nationalversammlung am 19. Januar 1919 ­beteiligten
sich 82 Prozent der ­Wählerinnen. Die Kirche war dagegen. Am 12. November 1918 war das Frauenwahlrecht
eingeführt worden. Irmgard Schwaetzer, Präses der EKD-Synode, erklärt, inwiefern die Kirche noch lange einen emanzipatorischen Bremsklotz darstellte und wirft einen kritischen Blick auf die gegenwärtige Lage. Haben die alten Rollenbilder endlich ausgedient?

Weiterlesen …

Anruf genügt

Anruf genügt

Foto: epd

Wolfgang Deeg und seine vier Teamkollegen sind besondere Taxifahrer. Bei ihnen läuft kein Taxameter, kein klassisches gelbes Leuchtschild sitzt auf dem Autodach. Sie fahren „Kirchentaxi“ – ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Helfende Gemeinde in Groß Glienicke. Zuverlässig kutschieren die Ehrenamtlichen ältere Damen und Herren zum Sonntagsgottesdienst oder zum Kirchencafé. Gar nicht so selten auch zum Einkaufen. Manchmal fühlt sich Wolfgang Deeg „ein bisschen ausgenutzt.“ Uli Schulte Döinghaus schreibt über die kirchlichen Taxifahrer.

Weiterlesen …

Qualifizierte Seelsorge für alle

Qualifizierte Seelsorge für alle

Foto: epd

Das Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) arbeitet an Konzepten, eine muslimische ­Seelsorge in der Bundeswehr zu etablieren. Dies war bereits vor mehreren Jahren aus dem ­Umfeld islamischer Verbände gefordert worden. Auch wenn noch keine Entscheidung getroffen ist, berührt die Frage einer muslimischen Militärseelsorge das Selbstverständnis und die Grundlagen der ­Militärseelsorge in Deutschland. Daher äußert sich Militärbischof ­Sigurd Rink im ­Gespräch mit ­Tilman Asmus Fischer erstmals zu seinen Standpunkt in dieser Debatte. 

Weiterlesen …