Der Umsturz muss erfolgen

Der Umsturz muss erfolgen

Die Skulptur „Junger Mann mit gebundenen Händen“ im Hof des Bendlerblocks in Berlin wurde zum Gedenken an die Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 errichtet. Foto: Karl F. Schöfmann/epd/imagebroker

Am 20. Juli 1944 misslang der Putschversuch des Militärs gegen das NS-Regime. Wie verhielten sich die religiöse
und professionelle Prägung der Verschwörer zueinander, als sie sich entschieden, Widerstand zu leisten? Ein Artikel von Winfried Heinemann

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Gesicht zeigen

Gesicht zeigen

Viele Prominente unterstützen die Aktion: die Präses der EKD, Irmgard Schwaetzer, Margot Käßmann, Bischof Markus Dröge und Propst Christian Stäblein. Die Position links ist weiß, dort kann man das eigene Foto einfügen. Foto: AG Kirchentag/Ausschnitt

Die Kampagne "Jedes wir beginnt mit mir!" startete zum Kirchentag. Hier zeigen Christen ganz offen ihr Gesicht gegen Antisemitismus. Johanna Friese sprach mit Christian Staffa, dem Vorsitzenden der AG Juden und Christen, über die Plakataktion, die immer noch läuft.

Weiterlesen …

Christliche Podcasts: Gott im Ohr

Christliche Podcasts: Gott im Ohr

Autor und Musiker Gofi Müller (links) und Gemeindepädagoge Jakob Friedrichs von „Hossa Talk“ in ihrem Aufnahmestudio in Eschborn. Foto: Heike Lyiding

Christliche Podcasts sind langsam auch in Deutschland im Kommen. Einer Studie des Marktforschungsinstituts „Splendid Research“ von 2018 verfolgen in Deutschland zufolge etwa acht Prozent der Befragten Podcasts aus dem Themengebiet „Religion“.

Weiterlesen …

Chronologie des Umbruchs

Chronologie des Umbruchs

Titelbild der Ausstellung. Foto: Bundesstiftung Aufarbeitung/Ausschnitt

Eine zwanzig­teilige Schautafelausstellung der Bundesstiftung Aufarbeitung erinnert an die Friedliche Revolution 1989/1990. Die Ausstellung zeichnet schlaglichtartig den Weg „Von der Friedlichen ­Revolution zur deutschen ­Einheit“ nach. Sie kann von öffent­lichen Einrichtungen und anderen Interessierten, wie Kirchen­gemeinden, ­erworben und im Bereich der ­politischen ­Bildung und Öffentlichkeits­arbeit eingesetzt werden.

Weiterlesen …

22 Monate: Dankbar für das kurze Leben

22 Monate: Dankbar für das kurze Leben

Der Blog "22monate". Foto: Screenshot/Ausschnitt

Familie Neustadt urteilte nicht, sondern liebt und lässt alle teilhaben. In ihrem Blog 22Monate darf man mitlesen, wie dankbar sie für das kurze Leben ihres schwerstkranken Sohnes sind. In der Rückschau stellt sich das Schreckliche als das ganz Besondere dar. Andrea von Fournier war bei dieser fröhlichen und offenen Familie, deren schicksalhaftes Leben auch filmisch dokumentiert wurde.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen