Friedlich und ­gewaltlos

Friedlich und ­gewaltlos

Foto: epd

Lebensgeschichten erzählen aus der DDR – das kam in der Euphorie nach dem Mauerfall zu kurz. Um so wichtiger ist es heute, wenn der 30. Jahrestag begangen wird, ehrlich über Fakten und Erfahrungen zu sprechen, sich in Ost und West einander zuzuhören. ­Erinnern legt den Grundstein für die ­Zukunft, für eine friedliche Gesellschaft. Ein Titelkommentar von Heilgard Asmus, Generalsuperintendentin des Sprengels Potsdam.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Mehr als Frieden

Mehr als Frieden

Foto: epd

Am 10. November kommt die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu ihrer jährlichen Tagung in Dresden zusammen. Es geht um Frieden, Missbrauch und eine bessere Einbindung junger Menschen in Entscheidungen der Kirche. Synoden-Präses Irmgard Schwaetzer blickt im Gespräch mit Corinna Buschow vom Evangelischen Pressedienst (epd) auf die Tagesordnung.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Einer der Letzten

Einer der Letzten

Foto: https://www.horstselbiger.de/

Horst Selbiger ist 91 Jahre alt und einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen der Judenverfolgung in der NS-Zeit. Ihm zuzuhören ist heute wichtiger denn je. Jakob Falk, Vikar in der Paul-Gerhardt-Gemeinde in Berlin-Friedrichsfelde, schreibt über ihn.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Kirchliche Immobilien in kirchlicher Hand

Kirchliche Immobilien in kirchlicher Hand

Die Landessynodalen tagten in der St. Bartholomäuskirche in Berlin-Friedrichshain. Foto: EKBO

Auch Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind, dürfen am Abendmahl teilnehmen. So sieht es der Entwurf einer Abendmahlsordnung vor, der bei der Synodentagung unserer Landeskirche beschlossen wurde. Was noch Thema war, wie es um die Teilnahme an der Seenotrettung und die Ordination von Prädikanten steht, und warum kirchliche Immobilien in Zukunft nur noch an kirchliche Träger weiter verkauft werden sollten, erfahren Sie im Artikel von Constance Bürger, Sibylle Sterzik, Friederike Höhn und Yvonne Jennerjahn. 

Weiterlesen …

Den Kurs bestimmen

Den Kurs bestimmen

Etwa 1 000 Gemeindekirchenräte (GKR) gibt es in unserer Landeskirche. An den kommenden Wochenenden sind alle EKBO-Mitglieder eingeladen, zur Wahl zu gehen und mitzubestimmen, welche Personen die eigene Gemeinde 
in den nächsten Jahren leiten werden. In der Sonderbeilage des Evangelischen Medienhauses dreht sich alles um die Gemeindekirchenräte, ihre Aufgaben und die bevorstehenden Wahlen. 

Jetzt in der aktuellen Ausgabe von „die Kirche“