Vom friedlichen Klima weit entfernt

Vom friedlichen Klima weit entfernt

Pfarrer Jörg Michel zeigt das Plakat der diesjährigen Ökumenischen Friedensdekade, hier vor dem Altar im Martin-Luther-King-Haus der Kirchengemeinde Hoyerswerda-Neustadt. Foto: Andreas Kirschke

Seit dem 10. November treffen sich in Kirchengemeinden Chris­tinnen und Christen im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade, so auch in Hoyerswerda. Andreas Kirschke sprach mit dem dortigen Pfarrer Jörg Michel über das diesjährige Motiv „friedensklima“ und welche Kraft Friedensgebete haben. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Vergebung und Versöhnung

Vergebung und Versöhnung

Foto: epd

Die Kirche hat entscheidend zur Friedlichen Revolution beigetragen. Dennoch gibt es eine Gruppe von Menschen, die sich zu DDR-Zeiten von der Kirche im Stich gelassen fühlten. An einem Runden Tisch diskutieren Zeitzeugen, welche Schuld die Evangelische Kirche gegenüber Opfern des DDR-Regimes trägt und welche Formen der Aufarbeitung möglich sind.

Weiterlesen …

Klima der Angst

Klima der Angst

Grafik: Uwe Baumann

„Wünsche dir eine Gruppenvergewaltigung mit anschließendem Mord.“ Hasserfüllte Kommentare wie dieser sind es, die das Wort sozial in der Bezeichnung „soziale Medien“ ad absurdum führen. Im Schutz der Anonymität wird voller Aggression in die Tasten gehauen. Zur Zielscheibe werden nicht selten Menschen, die doch eigentlich Gutes wollen, sich etwa für Geflüchtete oder den Klimaschutz einsetzen. Die Konsequenz: Immer mehr von ihnen halten sich aus Diskussionen raus aus Angst vor dem bösartigen Echo. Anna-Lena von Hodenberg, Geschäftsführerin der HateAid gGmbH, betrachtet dies als Gefahr für unsere Demokratie. Sie fordert eine konsequentere Strafverfolgung der Hetzer im Netz.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen