Man braucht einen langen Atem

Man braucht einen langen Atem

Der Taufengel der Laubster Kirche aus dem Jahr 1752 konnte dank einer anonymen Spende restauriert werden. Foto: Marion Hirche

In der Kirche möchte man sich dem Himmel nahe fühlen. Wenn dieser aber dank Rissen in der Decke sichtbar wird und es ins Kirchenschiff hinein regnet, ist das kein gutes Zeichen. Die Laubster Kirche im Süden Brandenburgs war lange ein Problemkind. Zwischenzeitig stand sie sogar komplett „oben ohne“ da. Nun erstrahlt sie endlich in neuem Gewand. Saniert und aufgepäppelt wurde sie als Begegnungszentrum Kirche Plus wiedereröffnet. Marion Hirche schreibt darüber. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Fürbitte. Kommunikation mit Gott

Fürbitte. Kommunikation mit Gott

Beten heißt, sein Herz vor Gott auszuschütten, ihm Freude und Leid mitzuteilen. Foto: Pixabay

Jede Form, sich Gott zuzuwenden, kann man als Gebet verstehen. Wird in diese Kommunikation bewusst ein anderer mit hineingenommen, ist es eine Fürbitte. Ein Artikel von Karl-Heinrich Ostmeyer, Professor für Evangelische Theologie an der Technischen Universität Dortmund.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Europa läutet für den Frieden

Europa läutet für den Frieden

Foto: pixabay.com

Am Freitag, 21. September, sollen Städte von Athen über Buxtehude bis hoch nach Rejkjavik für 15 Minuten eine gemeinsame Hintergrundmusik bekommen. Von 18 bis 18.15 Uhr erklingen europaweit die Glocken – kirchliche und säkulare. Jakob Johannes Koch, Kulturreferent der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn, schreibt über das internationale Friedenssignal anlässlich des UN-Weltfriedenstages.

Weiterlesen …

Chemnitz ist gleich nebenan

Chemnitz ist gleich nebenan

Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley (rechts) 1990 bei einer Kundgebung auf dem Alexanderplatz zum Jahrestag der ersten offiziell genehmigen Demonstration an diesem Ort am 4. November 1989. Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1104-006 Lehmann, Thomas CC-BY-SA 3.0

„Das Erbe der Friedlichen Revolution gehört nicht den Rechtsradikalen“, sagt Pfarrer Andreas Bertram. Er ist einer von rund 100 Bürgerrechtlern und ehemaligen DDR-Oppositionellen, die die „Gemeinsame Erklärung zu Chemnitz“ unterschrieben haben. Mit dieser protestieren sie unter anderem gegen den Missbrauch von Sätzen der Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley für rechte Zwecke. Die Unterzeichnerliste wächst. 

Weiterlesen …

Pfarrer*in sein heute

Pfarrer*in sein heute

Foto: epd

zuhören, vermitteln, moderieren – was Plasberg, Lanz und Co. vor der Kameralinse tun, müssen Pfarrerinnen und Pfarrer im konfliktgeladenen Alltag praktizieren. Diese Erwartung hat Heinz-Joachim Lohmann, Studienleiter der Evangelischen Akademie zu Berlin für die Arbeit auf dem Land und selbst Pfarrer, an Gottes Bodenpersonal. Besonders auf dem Dorf und besonders in den Debatten über Migration ist Moderationstalent gefragt. Ein Titelkommentar anlässlich des Pfarrer*innentages. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen