Die Jugend pilgert

Die Jugend pilgert

Foto: Koch

Sonntag für Sonntag werden Klingelbeutel durch die Reihen der Gottesdienstbesucher gereicht. Was geschieht mit dem Geld? 2015 berichtet „die Kirche“ regelmäßig über Einrichtungen, Initiativen und Dienste, denen die Sonntagskollekten zugute kommen. An diesem Sonntag geht die Kollekte an Projekte der Jugendarbeit der EKBO.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

„Ein Muslim kann nicht töten“

„Ein Muslim kann nicht töten“

Foto: epd

Die Mörder des Charlie-Hebdo-Attentats waren keine Muslime. Zumindest nicht in den Augen von Djelloull Seddiki, französischer Imam und Direktor des Al-Ghazali-Instituts in Paris. Er ist der festen Überzeugung: „Ein Muslim kann nicht töten.“ Mit Solange Wydmusch sprach er über das Attentat, über den interreligiösen Dialog in Frankreich und darüber, wie dieser durch die Eile der Politik erschwert wird.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Kirche in der digitalen Welt

Kirche in der digitalen Welt

Foto: epd

Der Mensch im Zeitalter der neuen Medien ist eines der Themen des diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT). Wie jedoch verhalten sich Kirche und Glaube in und zu der digitalen Welt? Das fragt die Historikerin Jacqueline Boysen von der Evangelischen Akademie in Berlin hier in der Zeitung – und bei einer Veranstaltung in Stuttgart.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Die Gemeinde, das sind wir

Die Gemeinde, das sind wir

Foto: Christiane Kürschner

Im Kirchenkreis Oderland-Spree ist eine schwarze Couch auf Reisen. Christoph Ritter, Kreisbeauftragter für Jugendarbeit, und sein Team wandern mit ihr von Ort zu Ort. In Städten wie Erkner, Frankfurt/Oder und Storkow nehmen Jugendliche auf dem dunklen Sitzpolster Platz und stellen ihre Heimat vor. Die Städtetour bildet den Mittelpunkt eines interessanten Videoprojektes. Christiane Kürschner berichtet über diese und weitere Aktionen der Jugendarbeit im Kirchenkreis Oderland-Spree.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Depression

Depression

Foto: pixabay.com

Eine 38-jährige Frau leidet seit einigen Wochen unter Schlaf­störungen. Sie kommt morgens nur schwer aus dem Bett,
den Tag zu beginnen, ist mit einer enormen Kraft­anstrengung verbunden. Sie ist ständig müde und energielos, fühlt sich selbst durch den Haushalt überfordert und hat aufgrund von Konzentrationsstörungen Fehler auf der Arbeit gemacht und traut sich nun gar nichts mehr zu. Auch kann sie sich über nichts mehr freuen. Selbst das Essen schmeckt nicht mehr. Deswegen hat sie 5 Kilogramm an Gewicht verloren. Sie zieht sich zurück, geht ihren Hobbys nicht mehr nach und trifft ihre Freundinnen nicht mehr.

Professor Albert Diefenbacher, Chefarzt, und Maike Wolf, promovierte Fachärztin der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge, über die Volkskrankheit Depression.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen