Unmenschliche Härten

Unmenschliche Härten

Foto: epd

Ein Thema, das auch im neuen Jahr nicht an Bedeutung verlieren wird: Asyl. Zwischen den Kirchen und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist ein Streit über das sogenannte Dublin-Verfahren entbrannt. Sogar Zwangsräumungen von Kirchenasylen stehen dabei im Raum. Pfarrer Jürgen Quandt prangert diese Absicht an. Im Titelkommentar erklärt er, wie das Verfahren aussieht und warum es abgeschafft werden sollte.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Was kommt 2015?

Was kommt 2015?

Foto: epd

das Jahr 2014 ist vorbei. Und damit zum Glück auch die alldezemberlichen TV-Jahresrückblicke, in denen uns die Wichtigkeit der WM-Tore und die Schrecklichkeit der „peinlichsten Promipannen" nahegelegt wurden. Sibylle Sterzik und Tilman Asmus Fischer blicken nicht zurück, sondern widmen sich stattdessen einem Jahresvorausblick für 2015. Und dabei geht es nicht um Nacktskandale und Fußball, sondern um unsere Kirche.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Auf den Teller statt in die Tonne

Auf den Teller statt in die Tonne

Foto: epd

Niemand tut es gern und doch tun wir es fast alle: Lebensmittel wegwerfen. Rund sieben Millionen Tonnen Nahrung landen jedes Jahr in deutschen Mülleimern. Raphael Fellmer möchte das ändern. Als einer von vielen aktiven „Lebensmittelrettern“ arbeitet er an Alternativen zur Wegwerfgesellschaft. Öffentliche Kühlschränke sind eine der Ideen, die bereits umgesetzt werden. Monika Herrmann berichtet.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Flüchtlinge und Migranten

Flüchtlinge und Migranten

Foto: promo

„Safet kommt in meine Sprechstunde. Er bringt ein Schreiben der Ausländerbehörde mit: Eine Grenzübertrittsbescheinigung für die freiwillige Ausreise in den Kosovo. Dabei lebt Safet seit 25 Jahren in Deutschland, spricht fließend Deutsch und kaum Albanisch. Er erzählt, dass er sich seit vier Jahren nicht zur Ausländerbehörde getraut hat. Und er erzählt mir auch von seinen Drogenproblemen, darüber hat er bisher noch nie gesprochen. Was tun?“ – Bernhard Fricke ist Seelsorger in der Abschiebungshaft Köpenick und Eisenhüttenstadt und Vorsitzender von „Asyl in der Kirche Berlin“. Im Glaubenskurs Diakonie spricht er über die Situation der Migranten in Berlin.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen