Müssen obdachlose Patienten bangen?

Müssen obdachlose Patienten bangen?

Foto: wikipedia / Eric Pouhier

Diese Armut wird besonders bei Menschen deutlich, die so etwas wie eine Haustür überhaupt nicht besitzen. Doch die fehlende Unterkunft ist selten das einzige Problem obdachloser Menschen. Auch Krankenkassenkarten gibt es nicht gratis. Wohin also mit den Zahnschmerzen oder dem verstauchten Gelenk, wenn man als „nicht wartezimmerfähig“ gilt? Für solche Fälle gibt es „Obdachlosenpraxen“, wie die am Stralauer Platz in Berlin. Doch diese bangt nun um die eigene Existenz. Uli Schulte Döinghaus berichtet.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Ein großes Heer, das Frieden singt

Ein großes Heer, das Frieden singt

Foto: Andreas Tille, pd

Wie sehen Engel aus? Georg Magirius widmete sich der Weihnachtsgeschichte nach Lukas und musste feststellen: In der Erzählung haben die Himmelsgestalten nicht viel mit den pummeligen, Flöte spielenden Figuren in seinem Regal gemeinsam. Eher erinnern sie an Weltraumkämpfer mit Laserschwertern. Sie sind Soldaten. Und jagen den Hirten zunächst einen Schrecken ein. Wie passt dieses Bild mit dem Geist des Friedens, den sie ausrufen, zusammen?

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Die Guten haben es nicht leicht

Die Guten haben es nicht leicht

Foto: epd

die Guten haben’s nicht leicht. Wird in der Kirche Geld veruntreut oder ein ungeschicktes Wort gesprochen, sind die Kritiker schnell und die Schlagzeilen groß. Eine öffentliche Bühne für positive Botschaften muss dagegen hart erkämpft werden. Wolfgang Weissgerber über „Alibi-Theologen“ in Fernsehtalkshows und fehlende Aufmerksamkeit in Zeiten der Quotenmacherei.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Von der Schönheit des Normalen

Von der Schönheit des Normalen

Foto: epd

Rock‘n‘Roll-Gottesdienste, Public Viewing im Kirchsaal. Was erwartet uns als nächstes? Lasershows und Gogo-Tänzerinnen vor dem Altar? Frische Ideen sind nicht zu verachten, doch wie steht es um den guten, alten Traditionsgottesdienst? Verkommt er zum Auslaufmodell? Wolfgang Lammel sprach mit den Theologieprofessoren Alexander Deeg und Martin Nicol.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Notunterkünfte dringend gesucht

Notunterkünfte dringend gesucht

Foto: Elena Gesch / privat

Dorle Simon-Zeiske teilt sich ihre Wohnung mit „Schattenmenschen“. Hinter den schweigend an ihr vorbeihuschenden Silhouetten verbergen sich Flüchtlinge. Als in ihrer Gemeinde die Entscheidung fiel, keine Kirchenräume als Unterkünfte zu Verfügung zu stellen, war für einige Familien klar: „Dann müssen wir eben privat ran.“ Regine Schefels über die Situation der Flüchtlinge im Winter.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen