Poesie braucht keine Worte

Poesie braucht keine Worte

Foto: Susanne Liedtke

Um ein Publikum mit poetischen Liedern zu berühren, braucht es nicht immer eine opernreife Stimme. Es geht sogar ganze ohne. Das bewies der Berliner Gebärdenchor beim Gottesdienst in der Pritzwalker Sankt-Nikolai-Kirche. Mit synchronen Gesten und ausdrucksstarker Mimik brachten die Stummsänger die Stille zum Klingen. Susanne Liedtke war dabei.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Leben mit Demenz

Leben mit Demenz

Foto: epd

Wie jeden Mittwochnachmittag sitzt Doris K. auch heute am Bett von Frau H.: Die hochbetagte Dame (94) ist bettlägerig; sie kann sich kaum bewegen, und auch die Kommunikation mit ihr hat sich verändert. Sie spricht wenig, antwortet mit ­Gesten, einem Kopfnicken oder mit Blicken. Doris K. steht auf und nimmt eine CD aus dem Wohnzimmerschrank, zeigt sie Frau H. und fragt „Frau H., möchten Sie das hören?“ Nach ­einer Pause nickt diese leicht mit dem Kopf. Ihre Besucherin legt die CD auf, und nun hören beide Mozart. 

Matthias Wirtz, Projektkoordinator der Diakonie Haltestelle Spandau, über den Alltag in der Diakonie-Station.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

„Wir behalten diese Menschen hier“

„Wir behalten diese Menschen hier“

Foto: privat

Bundesinnenminister Thomas de Maizière verglich das Kirchenasyl mit der Scharia und bezeichnete kirchliche Schutzräume als rechtsfrei. Vom Schreibtisch aus hat man eben gut reden. Claus-Dieter Schulze, Pfarrer im Ruhestand, ist einer von denen, die nicht vom Schreibtisch aus urteilen, sondern direkt an der Basis aktiv sind. Seine Kirchengemeinde Joachimsthal und die Kommunität Grimnitz haben vor fünf Wochen eine iranische Familie aufgenommen. Luisa Meyer sprach mit ihm.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Fasten aus Zwang?

Fasten aus Zwang?

Foto: epd

Am Aschermittwoch, beginnt die Fastenzeit. Bevor es fleißig ans Verzichten geht, sollte man sich allerdings noch eine Frage stellen: Faste ich aus bloßem Pflichtgefühl oder weil es mir eine Herzensangelegenheit ist? Martin Luther wendete sich gegen das Fasten aus einem Zwang heraus. Bischof Markus Dröge tut es ihm gleich.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen