„Wofür würdest Du streiten?“

Kirche Templin Tafeln

Eines der streitbaren Plakate der Jungen Gemeinde in Templin zur diesjährigen Friedensdekade mit dem Thema „Streit“. Foto: Lutz Böning

Die Aufschrift einer Tafel vor der Templiner Maria-Magdalenen-Kirche sorgte für erregte Gemüter – „Keine Sau braucht Kirche“. Ein paar Tage später wurde „Auch Schwule kann man heilen“ daraus. Dann kam die Überraschung: Die reißerischen Sätze entpuppten sich als Aktion der Jungen Gemeinde in Templin. Mit auflösender Pointe in Form eines dritten Satzes. Henson Stehling sprach mit den jungen Initiatoren über Sinn und Hintergrund der Provokationen.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben