Sicher ist nur der Hungertod

Boko Haram

Eine Frau in einem Transitlager in Mubi im Nordosten Nigerias. Foto: epd

Im August besuchte Cornelia Füllkrug-Weitzel die Orte Jos und Yola in Nigeria. Die Präsidentin von „Brot für die Welt“ und der „Diakonie Katastrophenhilfe“ sprach mit vertriebenen Frauen, die unter der Terrormiliz Boko Haram an Entführungen, Verletzungen und sexueller Gewalt leiden mussten.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben