Lektorinnen­ und Prädikanten

Lekroen Prädikanten Kirche

Prädikant Ekkehard Rüger aus Burscheid auf dem städtischen Friedhof in Burscheid. Bereits seit 1944 gibt es im Rheinland Prädikanten, ­mittlerweile sind es etwa 650. Und anders als in der katholischen Kirche dürfen sie auch Trauungen und Taufen vornehmen. Dahinter steht die reformatorische Idee vom „Priestertum aller Glaubenden“. Foto: Joern Neumann/epd

Andrea Gorys, freie Journalistin und Prädikantin der EKBO, schreibt über das Ehrenamt im Gottesdienst.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Wolfgang banse |

Lektoren und Prädikanten sind kostbare Schätze der Kirchen