Kiez und Kirche im Containerstyle

Entwurf der Container Kiez Kirche. Foto: Philipp Rhein, EJBO/in_design architektur Tim Driedger

Hört man den Begriff „Container“ hat man schnell einen Blech- oder Plastikkasten voller Müllsäcke vor Augen. Das Wort aber leitet sich vom lateinischen „continere“ ab, was zusammenhalten bedeutet. Das erklärte Landesjugendpfarrerin Sarah Oltmann unserer Jugendredakteurin Vivien Löpelmann. Die Evangelische Jugend der EKBO arbeitet aktuell an einer Containerkirche, die beim Kirchentag in Dortmund aufgebaut werden soll. Nicht aus Müll-, sondern aus Frachtcontainern wird sie bestehen.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben