Inklusion betrifft uns alle

Inklusion

Inklusion ist keine zusätzliche Aufgabe, sondern eine Haltung – ob es um Seniorinnen mit Rollator, gehörlose Gemeindeglieder oder Konfirmanden im Rollstuhl geht. Foto: Rolf Zöllner/epd

Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf gleichen Zugang zur Gesellschaft. Doch wie sieht es in der Kirche aus? Viele sind skeptisch, ob Barrierefreiheit möglich ist. Dabei heißt Inklusion, alle Menschen im Blick zu behalten. Dazu schreibt Jörg Stoffregenm Diplom-Religionspädagoge und Referent im Netzwerk "Kirche inklusiv" der Nordkirche.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben