„Ich müsste irgendwie trauriger sein.“

Jugendliche kein Bezug zum Holocaust

Foto: Luisa Meyer

Am 27. Januar ist Holocaust-Gedenktag. Doch besonders unter Jugendlichen stellt sich die Frage: Ist diese Trauer überhaupt noch ehrlich oder bloßes Pflichtbewusstsein? Schaut man sich im Internet um, findet man sogar Spaßfotos von grinsenden Gesichtern mit dem ehemaligen Konzentrationslager in Auschwitz im Hintergrund. Vielen Jugendlichen fehlt der Bezug zu den Gräueltaten der Nazis. Luisa Meyer wollte wissen, woran das liegt.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben