Drum singe, wem ein (neues) Gesangbuch gegeben!

Das Evangelische Gesangbuch besteht in seinem jetzigen Umfang seit 1993. Foto: Jens Schulze/epd

Eine Praxisstudie zeigt: Mehr als ein Viertel der Gesangbuchlieder werden nicht mehr in Gottesdiensten gesungen. Ein Artikel von Anneliese Hergenröther.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Wolfgang Banse |

Lieder die im Gottesdienst gesungen werden geben die Kantorin, der Kantor , Geistliche vor . .Gottesdienstteilnehmer werden vor vollendeten Entscheidungen gestellt.Wie eine Marionette an Fäden gezogen.Demokratie, Basisdemokratie kommen zu mindestens in der Amtskirche kaum zum tragen..