Aufstehen gegen Ausbeutung

Papua Landraub Palmöl

Die einheimische Bevölkerung in Papua leidet seit mehr als 50 Jahren unter der indonesischen Besatzung. Foto: promo

In Papua herrscht himmelschreiendes Unrecht. Bauern in der indonesischen Provinz auf der Insel Neuguinea werden ihrer Ländereien beraubt. Darauf sollen lukrative Palmölplantagen entstehen. Wer dagegen protestiert, begibt sich in Lebensgefahr. Alexander Lang über die Rolle der Kirchen im Einsatz für die Menschenrechte.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben