Auf nüchternen Magen

Obdachlosenhilfe

Auch die eritreische Gemeinde nutzt die Philippus-Kirche.    Foto: Bodo Kubrak, p.d.

In der Friedenauer Philippuskirche zieht man zum Gottesdienst die Schuhe aus. Zumindest sonntags um 7.30 Uhr. Dann nämlich findet der Gottesdienst der eritreischen Gemeinde statt. Marina Mai erklärt, was diesen neben sichtbaren Socken noch von einem evangelischen unterscheidet. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben