Auf Friedenstour gen Osten

Von Brück nach Russland

2 330 Kilometer für den Frieden: Der Rheinisch-Deutsche Kaltblüter „Axel“ und „Cowboy“-Pfarrer Helmut Kautz stehen
bereit für den Planwagentreck von Brück nach Westrussland. Foto: Cordula Möbius

Dem Brücker Pfarrer Helmut Kautz steht ein besonderer Sommer bevor. Ende Juli macht er sich mit einem Planwagentreck von Brandenburg nach Osten auf. Mit einem Tross Kaltblutpferde, sieben Planwagen, einem Bäcker- und einem Glockenwagen geht es auf Friedenstour nach Weliki Nowgorod in Russland. Es soll Brot gebacken, eine mitgeführte Glocke geläutet und damit ein Zeichen gegen Hass und Unverständnis in Europa gesetzt werden. Cordula Möbius berichtet. 

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben