Agende und Perikopenordnung

In ihrer Anordnung im Regal haben die Evangelischen Gesangbücher auch eine gewisse Ordnung. Foto: Uwe Baumann

Die Agende ordnet den gottesdienstlichen Ablauf, lässt der Liturgin aber auch die situative Freiheit für persönliche Ideen. Ilsabe Alpermann, Leiterin die Arbeitsstelle Gottesdienst im Amt für kirchliche Dienste in Berlin schreibt für unseren "Alles predigt"-Kurs.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben