„Menschenfeindlichkeit hat in der Kirche keinen Platz“

„Menschenfeindlichkeit hat in der Kirche keinen Platz“

Bischof Markus Dröge. Foto: epd

„Die Kirche siebt ihre Leute“ und „Gesinnungsschnüffelei“ titelten ­Schlagzeilen der Medien kurz nach Erscheinen der EKBO-Hand­reichung der Kirchenleitung für ­Gemeindekirchenräte und Kreis­kirchenräte in der vergangenen Woche. Sie nennt Kriterien für den Ausschluss vom Ältestenamt wegen menschenfeindlichen Verhaltens. Etwa wenn ein Kandidat oder eine Älteste Mitglied ist in einer „Gruppierung, Organisation oder Partei, die menschenfeindliche Ziele verfolgt“ oder diese unterstützt. Um diese sogenannte ­Extremismusklausel war die Grundordnung auf Beschluss der ­Synode bereits 2013 ergänzt worden (Artikel 19 Grundordnung). Die Journalistin und ­Pfarrerin Johanna Friese sprach über die ­Kriterien und das Medienecho mit Bischof Markus Dröge.

Weiterlesen …

There’s no Plan(et) B!

There’s no Plan(et) B!

„Die Zeit rennt, ihr pennt“ steht auf den Transparenten der Schüler*innen. Sie wollen Druck machen bei Politiker*innen und Erwachsenen. Foto: Tschepe-Wiesinger

Weltweit streiken Schülerinnen und Schüler derzeit für eine bessere Klimaschutzpolitik. Auch die Evangelische Schule Berlin-Friedrichshain ist mit dabei. Nora Tschepe-Wiesinger berichtet.

Weiterlesen …

Mit dem ganzen Körper sprechen

Mit dem ganzen Körper sprechen

In den Gehörlosengemeinden entwickeln sich eigene Formen für die Gottesdienstgestaltung, zum Beispiel im Gebärdenchor. Foto:  Ron Franke/epd

Vor vielen Jahren absolvierte Roland Krusche sein Spezialvikariat in der Gehörlosenseelsorge. Die „seltsame Sprache mit den Händen“ fand er so schön, dass er ganz in die Gehörlosenseelsorge wechselte. In Berlin leben zwischen 7000 und 8000 Gehörlose. Rund 3000 Gehörlose zählen sich zur Gehörlosengemeinde der EKBO, die Hälfte davon lebt in Brandenburg. Ohne Augen geht hier gar nichts. Zum Sonntag Okuli (deutsch Augen) sprach Barbara Manterfeld-Wormit mit Roland Krusche über Gebärdenpoesie, die Heilung von Taubstummen in der Bibel und wie Gebärdensprache gelernt werden kann.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Klimafasten: Was ist verfügbar?

Klimafasten: Was ist verfügbar?

Foto: Kevin McCutcheon/unsplash

Wie viel brauchen Sie, um im Leben im Einklang mit sich selbst, Ihren Mitmenschen und der Umwelt zu sein? Die Fastenaktion "So viel du brauchst" lädt in diesem Jahr wieder ein, über den Tellerrand zu schauen und zu erleben, wie wohltuend es sein kann, Überflüssiges über Bord zu werfen und damit auch das Klima zu schützen. Auch unsere Redakteurin Friederike Höhn ist in diesem Jahr wieder mit dabei. In der dritten Woche legt sie den Fokus auf ihre Ernährung.

Weiterlesen …

Wirklich für alle?

Wirklich für alle?

Foto: epd

Krampfende Hände lassen sich schwerer falten. Mit einer Sprachstörung lässt es sich schwerer singen. Doch keine körperliche oder geistige Einschränkung darf von der Kommunikation mit Gott abhalten. Inklusive Gottesdienste sind ein Thema, das an Bedeutung zunimmt. Aber was macht einen Gottesdienst inklusiv? Schließlich sieht man nicht bei jeder Andacht eine Gebärdendolmetscherin neben der Kanzel. Ein Artikel von Christina-Maria Bammel und Clemens Bethge.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen